Archiv für März 2012

Icey: MOGGfried – Bis sich das Bodenblech biegt   3 comments

MOGGfried - Bis sich das Bodenblech biegt

MOGGfried wird bepackt.

Am Samstag starten wir zur großen Heimhol-Aktion. Naja, mal wieder nicht zu einem Rennen, aber zu etwas ähnlich Großem: zum MOGGfried, der von der Dakar erzählt. Unser WerkstattMOGG wird dem SIEGfried und uns zur Seite stehen – vollgepackt mit Ersatzteilen, bis sich das Bodenblech biegt. Die haben der André und der Gunnar, die Special Mechanics, in den Wintermonaten in den Unimog gestopft. Doch der Platz reichte nicht aus Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Luigi: UNIMOG „MOGGfried“ BM 427.111 mit Motor OM 366 LA DOKA / ex. DAKAR – Service kommt nach Hause   1 comment

MOGGfried vor der Werkzeughandlung

MOGGfried vor der Werkzeughandlung

Nun muss ich aber aufpassen. Ich weiss, dass Andre und Gunnar so gar nicht auf Lobhudelei stehen. Jedenfalls nicht vorher. Und doch DANKE DANKE DANKE DANKE – Andrè und Gunnar von den Special Mechanics, unseren Freunden von der Werkbankkonstruktionsabteilung.

Irgendwann im Früherbst hatte ich beschlossen, dass ein 5-Sitzer-Unimog mit Koffer her muss, damit wir mit SIEGfried, MOGGfried, Hänger, 5 Leuten, Klamotten und ner Werkstatt zu Wüstenrennen fahren können. Immer mit einen ganzen Tross an Fahrzeugen an- und abzureisen, erschien mir gerade für Fernreisen nicht praktikabel. Das Universalmotorgerät war durch Zufall in Den Rest des Beitrags lesen »

Luigi: Icey denkt, ich schreibe über Kondition   Leave a comment

Aber genau das mache ich natürlich nicht. Weil: Wer mag schon Kondition trainieren – da braucht man auch nicht drüber schreiben. Klar, ich mache es. Laufen, laufen, Intervall-Laufen, Laufen und auch mal einen Halbmarathon gegen mich selbst. Aber gleich 15 Minuten meines Lebens diesem Thema schriftlich widmen – nö!! Also ich bin jetzt so fit, wie seit 1989 mehr, denn als die Mauer fiel, mussten wir uns alle schnell bewegen. Und ich Richtung Westen, da gab’s was zu lernen. Aber das ist lange her und zwischen drin, hab ich gelernt, das McDonalds und Sparerips dick machen und Joghurt, der macht schlechte Laune. Naja, eine Waage macht auch schlechte Laune, jedenfalls, wenn man mit beiden Beinen darauf steht. Den Rest des Beitrags lesen »

Icey: Oh, wie süß, ein Schweinehund   Leave a comment

Sport ist Mord, aber macht lebendig. Ich laufe der Dakar entgegen, es sind nur noch ein paar tausend Kilometer. Immer mit dabei: Schweinehund. Ich habe einen dickpelzigen Bernhardiner, da nützt auch kein Stöckchenwerfen. Die ersten zwei Kilometer: Sein untrüglicher Spürsinn findet mich auf jeder Schlossgarten-Runde wieder, und das wuchtige Hundi wirft mich mit freudigem Schwanzwedeln um. Während des dritten Kilometers wird mir klar: Schweinehund ist wirklich schlecht erzogen. Den Rest des Beitrags lesen »

Icey: Ja, dann eben nicht Italian Baja   Leave a comment

SIEGfried bei der Iatlian Baja 2012Kein Weltcup, kein Italien, tschüss Saisonstart im März. Nein, wir fahren nicht nach Italien. Keine Pizza, keine Rennluft, kein Pordenone. Dabei hatte Luigi noch so davon geschwärmt, schließlich hatte er dort einen Abflug hingelegt, vor fast genau einem Jahr und Revanche wollte er nehmen….. Wir stritten noch, was besser wäre für den Saisonstart: Luigi war für Italien, ich sagte Polen. Italien ein Weltcup-Rennen. Polen eine perfekte Vorbereitung für die Silk Way in Russland. Und nu?

Den Rest des Beitrags lesen »

Luigi: Italian Baja – da hab ich noch ne Pizza offen   3 comments

SIEGfried - Italian Baja 2011Und statt nach Pordenone zum Weltcup fahre ich nun nach Puerto  – ohne Auto – ohne Rennen. Im letzten Jahr waren wir gut dabei. Jedenfalls rund acht Minuten und dann wurde es glatt in der Kurve und dann war die Straße zu Ende und dann kam der Graben und dann war unser Graben viel tiefer als die Gräben davor und – klack – lagen wir auf der Seite. Und ich habe uns auch an der richtigen Stelle abgelegt, es waren alle da und konnten mit zugucken: meine Eltern, unser Service, die Konstrukteursfirma Letech, alle Fotografen und Journalisten. Und cool war: Alle halfen mit und stellten das Auto schnell wieder auf die Beine und weiter ging’s.

Wir hatten uns damit auf Platz 52 katastrophiert

Den Rest des Beitrags lesen »

Luigi: Unsere Pulsation war wirklich schlecht !!   Leave a comment

Jedenfalls die, die ein Airrestriktor im SIEGfried erzeugt. Und wenn man den FIA-Weltcup– und Dakar-Regeln entsprechen möchte, dann darf man sich so eines Teils erfreuen. Unser Mercedes G ist bei MKB Power, der Firma, die auch AMG-Motoren noch kräftig tunt. In der Nachbarhalle grollte eine S-Klasse mit 1000 PS. Sie sind noch am Weiterentwickeln, weil sie mit 360 km/h Spitze nicht zufrieden sind….würde mich auch stören …

Was ist bewirkt dieser Air-Restriktor (Foto von unserem Teil) ?

Er verkleinert die mögliche Luftansaugung radikal von ca. 10 auf weniger als

Den Rest des Beitrags lesen »